Kleintierzuchtverein Z280 Gundelsheim
Kleintierzuchtverein Z280 Gundelsheim

20. September 2006, 00:00 Uhr

Update: 04. Oktober 2006, 03:13 Uhr

Vorsitzender Hubert Mühlbeyer erhält die Ehrenmedaille des Landes

Der Gundelsheimer Kleintierzuchtverein feierte seinen 100. Geburtstag - Die abwechslungsreiche Vereinsgeschichte wurde beim Jubiläumsabend in Bachenau lebendig

Von Peter Klotz

Abwechslungsreich wie die Vereinsgeschichte präsentierte sich der Jubiläumsabend des Kleintierzuchtvereins Z 280 Gundelsheim.     100 Jahre wollten stilvoll gefeiert sein.

Von Peter Klotz

In der schön geschmückten und voll besetzten Bachenauer MSV Halle bekamen Mitglieder, Freunde und Ehrengäste Einblick in die Annalen und warfen zusammen mit dem Vorsitzenden Hubert Mühlbeyer auch einen Blick in die Zukunft des Vereins.

Dass die Gundelsheimer Kleintierzüchter ihren Jubiläumsabend in Bachenau feierten und den örtlichen Musikverein zur Umrahmung des offiziellen Programms baten, hängt nicht mit der vor kurzem neu gestalteten Verbindungsstraße zur Kernstadt zusammen. Der Grund: Beide Vorsitzende wohnen in dem Teilort, und es bestehen traditionell gute Beziehungen zwischen den Vereinen. Dies betonte Gerhard Mühlbeyer als Sprecher der Gundelsheimer Vereine ausdrücklich.

Die Schar der Gratulanten war groß, kein Wunder bei einem so runden Geburtstag. Wenn auch die Annäherung an die Kleintierzucht bei MdL Dr. Bernhard Lasotta eher auf dem kulinarischen Sektor liegt, unterstrich er die Leistungen der Verantwortlichen. Gleiches tat auch MdB Josip Juratovic, der der Jugend die Verantwortung für ein Lebewesen nahe legte, was wesentlich schwieriger sei als ein elektronischer Spielkamerad. Den könne man schnell beiseite legen.

Auch die Mitglieder der Fachverbände Hans Vöhringer, Heini Jahn, Hans - Dieter Mathis und Otto Balb attestierten den Gundelsheimern Sachverstand und Einsatz und gaben sich zuversichtlich, dass der Verein trotz aktueller Flaute auch in hundert Jahren noch existiere.

Etwas neidvoll blickten sie auf die guten Kontakte zur Kommune. Zu Bürgermeister Lothar Oheim, der dem Vorsitzenden wegen seiner Verdienste die Ehrenmedaille des Landes überreichte und seinem Vorgänger Albert Fischer, der zusammen mit Hans Greiß zu den ältesten Mitgliedern zählt, gab es immer ein positives Verhältnis. Die beiden erhielten zusammen mit Eugen Friedrich, Richard Großkinsky, Bernhard Heidinger, Otto Heidinger, Christian Kaczmarek, Willi Krauter, Josef Lustig, Hermann Pokorny, Robert Ruff, Theodor Schäfer, Rolf Schmitt, Erich Thauer und Thomas Wörner die neu geschaffene goldene Ehrennadel des Vereins.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kleintierzuchtverein Gundelsheim